Zertifizierte Ausbildung zum Trainer und Kursleiter für multimodales Stressmanagement in Kooperation mit dem Lehrgebiet für Gesundheitspsychologie der FernUniversität in Hagen.

Stress gilt als eine der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts. Laut Stressreport der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (2012) leiden über die Hälfte der befragten Beschäftigten unter hoher Arbeitsbelastung und starker psychischer Beanspruchung. Chronischer Stress geht mit immensen gesundheitlichen Folgen wie psychosomatischen Beschwerden und emotionaler Erschöpfung einher. Daher besteht aktuell und zukünftig ein hoher Bedarf an qualifizierten Fachpersonen, die Betroffene darin unterstützen, mit Stress besser umzugehen und ihn zu vermeiden.

In diesem Seminar erhalten Sie eine fundierte Ausbildung für die praktische Arbeit im Bereich der Stressprävention. Neben theoretischem Wissen zum Stressgeschehen erlernen Sie vor allem die praktischen Fertigkeiten, um mit stressbelasteten Personen zu arbeiten. Ihr erworbenes Wissen können Sie sowohl in der Beratung und im Coaching von Einzelpersonen als auch in der Arbeit mit Gruppen einsetzen. In jedem Fall können Sie Ihre Klienten professionell dabei unterstützen, aus der „Stressspirale“ auszusteigen und wieder mehr Gelassenheit und Wohlbefinden zu entwickeln.

Die Teilnahme an der Ausbildung qualifiziert Sie zur Durchführung von Stresspräventionskursen. Sie erhalten von uns ein detailliert ausgearbeitetes Kurskonzept, mit dem Sie Ihre erste Gruppe sofort starten können. Einsatzmöglichkeiten ergeben sich beispielsweise im Bereich von Organisationen, Volkshochschulen, Fitnessstudios oder als Präventionskurs im individuellen Zugang.

Der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung wird mit einem qualifizierten Zertifikat „Trainer und Kursleiter für multimodales Stressmanagement“ der IKS GmbH in Zusammenarbeit mit dem Lehrgebiet für Gesundheitspsychologie der FernUniversität in Hagen bescheinigt.

Warum sollten Sie an dieser Ausbildung teilnehmen?

Die Ausbildung zum Trainer und Kursleiter erfüllt die Vorgaben des Handlungsleitfadens der gesetzlichen Krankenkassen nach §20 SGB V. Nach erfolgreicher Teilnahme können Sie sich bei der Zentralen Prüfstelle für Prävention (ZPP) zertifizieren lassen, sofern Sie über die geforderte Grundqualifikation verfügen (siehe Leitfaden für Prävention des GKV-Spitzenverbands). Das bedeutet, dass für die Teilnehmer*innen Ihrer zertifizierten Kurse die Möglichkeit besteht, sich einen Teil des Kursbeitrags von ihrer gesetzlichen Krankenkasse erstatten zu lassen.

Als besondere Leistung bieten wir den Teilnehmer*innen unserer Ausbildung unser Trainingskonzept in zwei verschiedenen Formaten zur eigenen Verwendung an: ein zehnwöchiges Kursprogramm und ein zweitägiges Blocktraining. Wenn Sie sich dafür entscheiden, die Ausbildung zum Trainer und Kursleiter für multimodales Stressmanagement bei uns zu besuchen, können Sie sich im Anschluss mit unseren Unterlagen einfach und bequem zertifizieren lassen.

Unsere Ausbildung wird von erfahrenen Trainern angeleitet, die sowohl in der Praxis als auch in der Wissenschaft tätig sind. So können wir eine hohe inhaltliche Qualität der Ausbildung gewährleisten und Ihnen gleichzeitig Erfahrungswerte für die Umsetzung Ihrer konkreten Ideen mit an die Hand geben.

Für wen ist diese Ausbildung interessant?

Studenten und Absolventen von medizinischen, psychologischen, (sozial)pädagogischen oder gesundheitswissenschaftlichen Studiengängen, Psychotherapeuten und andere Berufsgruppen mit Bezug zu Coaching, Training und Beratung.

Welche Inhalte umfasst die Ausbildung?

Die Ausbildungsinhalte werden sowohl theoretisch im Rahmen von Vorträgen als auch durch Selbsterfahrung und eine Vielzahl praktischer Übungen vermittelt. Konkret umfasst die Ausbildung folgende Inhalte:

  • Theoretisches Wissen zu Stresserleben
    • Biopsychosoziale Grundlagen der Stressreaktion
    • Transaktionales Stressmodell nach R. Lazarus
    • ABC-Modell nach A. Ellis
    • Grundlagen multimodaler Stresspräventionsprogramme
  • Verschiedene Methoden des multimodalen Stressmanagements
    • Psychoedukation
    • Achtsamkeitstraining
    • Kognitionstraining
    • Ressourcenaktivierung
    • Selbstbewusste Kommunikation
    • Positive Emotionen und Genuss im Alltag
  • Umsetzung des Trainings für verschiedene Zielgruppen
  • Tipps & Tricks für die Praxis

Eine Lernzielkontrolle erfolgt während der Veranstaltung und umfasst sowohl eine schriftliche Überprüfung der erworbenen Kenntnisse in Form eines Multiple Choice Tests als auch eine praktische Lehrprobe. In dieser Lehrprobe leiten die angehenden Kursleiter selbst eine kleine Übung an und stellen somit ihre Kursleiterkompetenz unter Beweis.

Umfang

32 Unterrichtsstunden mit jeweils 45 Minuten verteilt auf drei aufeinanderfolgende Tage

Termine

  • 03. – 05.11.2017     (ausgebucht)
  • 16. – 18.02.2018     (ausgebucht) 
  • 12. – 14.04.2018     (ausgebucht)   (DO-SA)
  • 08. – 10.06.2018     (ausgebucht) 
  • 05. – 07.10.2018     (ausgebucht) 

Die Ausbildung findet jeweils zu folgenden Zeiten statt:

  • Tag 1: 10 – 13 & 14 – 19Uhr
  • Tag 2: 09 – 13 & 14 – 19Uhr
  • Tag 3: 09 – 13 & 14 – 17Uhr

Adresse:

  • FernUniversität, Universitätsstr. 1, Hagen

Kosten

Studierende: 599€

Nicht-Studierende: 799€

Anmeldung

Gruppengröße: min. 6, max. 21 Personen

Trainer: Dr. Leonie Manthey & Viktor Vehreschild

Sie überlegen noch?

Gerne nehmen wir uns die Zeit für eine ausführliche Beratung. Sie erreichen uns entweder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch. Für einen Telefontermin schreiben Sie uns bitte eine kurze E-Mail mit Ihren Kontaktdaten und möglichen Telefonzeiten. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.